Platz 4 bei EUC Serbien

Bei ihrem internationalen Debutrennen setze sich das frisch zusammengesetzte Duo (Pakszies/ Wypyrsczk) sogleich im Vorlauf durch und qualifizierte sich direkt für das A-Finale.

Manchmal braucht es etwas Glück: Sehr überraschend wurden die beiden Konstanzer Studentinnen Cara Pakszies und Lena Wypyrsczk vergangene Woche zu den Europäischen Hochschulmeisterschaften im Frauen-Doppelzweier der Leichtgewichte nachnominiert.

Dank der direkten Finalqualifikation konnte der Tag Ruhepause vor dem Finale für weitere Trainings und Regeneration genutzt werden. Im Finale zeigte sich der Lake Palic von seiner hässlichen Seite. Gegensturm und massive Wellenbildung machten das Rudern kaum möglich. Dennoch trotzten Pakszies und Wypyrsczk den widrigen Bedingungen und sicherten den vierten Platz.

"Der vierte Rang ist zwar ein undankbarer Platz, dennoch können wir mit dem Resultat sehr zufrieden sein," äusserte sich die 22-jährige Cara Pakszies nach dem Rennen.  Das sieht der Hochschulsport Konstanz genauso und hofft, dass das Duo auch zukünftig für die Konstanzer Hochschulen wird antreten können.